Investor's wiki

Accounting Series Releases (ASR)

Accounting Series Releases (ASR)

Was sind Buchhaltungsserien-Releases?

Accounting Series Releases (ASRs) sind offizielle Rechnungslegungsverlautbarungen, die von der Securities and Exchange Commission (SEC) ver√∂ffentlicht werden. ASRs bieten Buchhaltern Buchhaltungs- und Pr√ľfungsverfahren,. die sie in Berichten befolgen k√∂nnen, die bei der SEC eingereicht werden. ASRs umfassen Richtlinien und Regeln zu den verschiedenen Facetten der Unternehmensrechnungslegung, wie z. B. Pr√ľfungsgrunds√§tze, Offenlegungsauftr√§ge und Einreichung von Erkl√§rungen f√ľr b√∂rsennotierte Unternehmen.

Accounting Series Releases (ASRs) verstehen

Accounting Series Releases (ASRs) werden von der SEC herausgegeben, um dazu beizutragen, die Rechnungslegungsanforderungen und -prinzipien als Reaktion auf Probleme bei der Finanzberichterstattung kontinuierlich zu verfeinern. Die erste Ver√∂ffentlichung der Accounting Series wurde am 1. April 1937 ver√∂ffentlicht. Die SEC gab diese erste Ver√∂ffentlichung als Reaktion auf unterschiedliche und vage Konzepte heraus, die zu dieser Zeit unter praktizierenden Buchhaltern vorherrschten. Aufgrund der Mehrdeutigkeit der Finanzdaten, die damals von b√∂rsennotierten Unternehmen an die Aufsichtsbeh√∂rden und die Anleger√∂ffentlichkeit gemeldet wurden, versuchte die SEC, Leitlinien herauszugeben, was zu beachten ist und was sie als Aufsichtsbeh√∂rde als solide Rechnungslegungspraxis betrachten w√ľrde.

##Releases der Buchhaltungsserie in der Praxis

Seit der Ver√∂ffentlichung von ASR Nummer 1 im Jahr 1937 hat die SEC Hunderte von Accounting Series Releases herausgegeben eine ‚Äěpauschale‚Äú Gewinn- und Verlustrechnung gegen√ľber einer, die sich nur mit laufenden Eink√ľnften befasst (ASR-Nummer 70) und die Bilanzierung von Mitarbeiteraktienoptionen (ASR-Nummer 76). Als konkretes Beispiel befasst sich ASR 280 mit den Richtlinien der SEC zur Bilanzierung von Ertr√§gen oder Verlusten, die auf Stammaktien anwendbar sind. In diesem ASR weist die SEC darauf hin, dass ‚ÄěEinnahmen oder Verluste f√ľr Stammaktien auf der Vorderseite der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen werden sollten, wenn sie wesentlich von den ausgewiesenen Nettoeinnahmen oder -verlusten abweichen oder ‚Ķ auf signifikante Trends oder andere hinweisen qualitative √úberlegungen."

Zusammen mit der Veröffentlichung im SEC Docket können aktuelle Accounting Series Releases auf der Website der SEC veröffentlicht werden. ASRs werden zusammen mit Auditing Enforcement Releases (AAERs) im SEC Docket veröffentlicht. Accounting Series Releases wurden ab 1982 als Financial Reporting Releases (FRRs) kodifiziert.