Investor's wiki

Entfremdungsklausel

Entfremdungsklausel

Was ist eine Entfremdungsklausel?

Der Begriff Ver√§u√üerungsklausel bezieht sich auf eine Bestimmung, die √ľblicherweise in vielen Finanz- oder Versicherungsvertr√§gen zu finden ist, insbesondere in Hypothekengesch√§ften und Sachversicherungsvertr√§gen. Die Klausel erlaubt die √úbertragung oder den Verkauf eines bestimmten Verm√∂genswerts im Allgemeinen erst dann, wenn die Hauptpartei ihre finanzielle Verpflichtung erf√ľllt hat.

Entfremdungsklauseln verstehen

Entfremdungsklauseln ‚Äď auch als Due-on-Sale-Klauseln bezeichnet ‚Äď sind in der Regel ein Standard, insbesondere in der Hypothekenbranche. Daher ist es schwierig, einen Hypothekenvertrag zu finden, der keine Entfremdungsklausel enth√§lt. Kreditgeber nehmen die Klausel in Hypothekenvertr√§ge f√ľr Gewerbe- und Wohnimmobilien auf, sodass neue K√§ufer keine bestehende Hypothek √ľbernehmen k√∂nnen. Dies sichert dem Kreditgeber, dass die Schulden im Falle eines Immobilienverkaufs oder einer √úbertragung der Immobilie an eine andere Partei vollst√§ndig zur√ľckgezahlt werden. Die Ver√§u√üerungsklausel befreit den Kreditnehmer im Wesentlichen von seinen Verpflichtungen gegen√ľber dem Kreditgeber, da der Erl√∂s aus dem Hausverkauf den Hypothekensaldo abbezahlt.

Veräußerungsklauseln werden auch Due-on-Sale-Klauseln genannt.

Sie sind auch in Sachversicherungen enthalten. In Wohn- und Gewerbesachversicherungsvertr√§gen befreien Ver√§usserungsklauseln einen Kontoinhaber von der Zahlung einer Versicherung f√ľr ein Grundst√ľck, wenn das Eigentum √ľbertragen oder das Grundst√ľck verkauft wird. Diese Freigabe erfordert auch, dass der neue Hausbesitzer in Zukunft eine neue Versicherung in seinem Namen f√ľr die Immobilie abschlie√üt.

Bedingungen der Entfremdungsklausel

Hypothekenver√§u√üerungsklauseln verhindern das Zustandekommen annehmbarer Hypothekenvertr√§ge. Eine Ver√§u√üerungsklausel verlangt, dass ein Hypothekengeber sofort zur√ľckgezahlt wird, wenn ein Eigent√ľmer Eigentumsrechte √ľbertr√§gt oder eine als Sicherheit dienende Immobilie verkauft. Diese Klauseln sind sowohl f√ľr private als auch f√ľr gewerbliche Hypothekendarlehen enthalten.

Wenn in einem Hypothekenvertrag keine Ver√§u√üerungsklausel enthalten ist, steht es dem Eigent√ľmer m√∂glicherweise frei, die Hypothekenschuld in einem annehmbaren Hypothekenvertrag auf einen neuen Eigent√ľmer zu √ľbertragen. Annehmbare Hypothekenvertr√§ge erm√∂glichen es einem neuen Eigent√ľmer, die verbleibenden Schuldenverpflichtungen des vorherigen Eigent√ľmers zu √ľbernehmen und die planm√§√üigen Zahlungen an den Hypothekengl√§ubiger zu den gleichen Bedingungen wie der vorherige Kreditnehmer zu leisten. Vermutliche Hypothekenvertr√§ge sind nicht √ľblich, sie k√∂nnten jedoch verwendet werden, wenn ein Eigent√ľmer Angst vor der Offenlegung hat und keine Entfremdungsklausel in seinem Hypothekenvertrag hat. Ein annehmbarer Hypothekenvertrag kann einem notleidenden Kreditnehmer helfen, seine Schuldenverpflichtungen durch einen vereinfachten √úbertragungsprozess zu befreien.

Hypothekengeber strukturieren Hypothekenvertr√§ge mit Ver√§u√üerungsklauseln, um die sofortige R√ľckzahlung von Schuldverpflichtungen eines Kreditnehmers sicherzustellen. Fast alle Hypotheken haben eine Ver√§usserungsklausel. Eine Ver√§u√üerungsklausel sch√ľtzt den Kreditgeber vor unbezahlten Schulden des urspr√ľnglichen Kreditnehmers. Es stellt sicher, dass ein Gl√§ubiger rechtzeitig zur√ľckgezahlt wird, wenn ein Kreditnehmer Probleme mit seinen Hypothekenzahlungen hat und nicht zahlen kann. Ver√§u√üerungsklauseln sch√ľtzen einen Kreditgeber auch vor dem Kreditrisiko einer Drittpartei, das damit verbunden w√§re, dass ein neuer Kreditnehmer einen annehmbaren Hypothekenvertrag abschlie√üt, da der neue Kreditnehmer ein deutlich anderes Kreditprofil hat.

Höhepunkte

  • Entfremdungsklauseln bestehen auch in Versicherungspolicen f√ľr verkaufte Immobilien.

  • Eine Ver√§u√üerungsklausel macht bestimmte vertragliche Verpflichtungen in Bezug auf einen Verm√∂genswert ung√ľltig, wenn dieser Verm√∂genswert verkauft oder das Eigentum an ein anderes Unternehmen √ľbertragen wird.

  • Diese Klauseln sind bei Hypothekendarlehen √ľblich, die den Kreditnehmer vom Kreditgeber befreien, sobald die Immobilie an einen neuen Eigent√ľmer √ľbertragen wurde.