Investor's wiki

Aggregierte Stop-Loss-Rückversicherung

Aggregierte Stop-Loss-Rückversicherung

Was ist eine aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherung?

Bei der aggregierten Stop-Loss-R├╝ckversicherung werden Verluste ├╝ber einem bestimmten Betrag w├Ąhrend der Vertragslaufzeit vom R├╝ckversicherer gedeckt und nicht vom urspr├╝nglichen Versicherer oder Zedenten.

Aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherung verstehen

Wenn eine Versicherungsgesellschaft gegen eine Pr├Ąmie eine neue Police abschlie├čt,. ├╝bernimmt sie das Risiko, dass ein Versicherungsnehmer Anspr├╝che geltend macht. Staatliche Aufsichtsbeh├Ârden begrenzen die H├Âhe des Risikos, das ein Versicherer ├╝bernehmen kann, und verlangen von Versicherungsunternehmen, dass sie eine Schadenr├╝ckstellung bilden,. um potenzielle Anspr├╝che abzudecken.

Eine M├Âglichkeit, wie Versicherer ihr Gesamtrisiko reduzieren k├Ânnen, ist die Zusammenarbeit mit R├╝ckversicherern. R├╝ckversicherer ├╝bernehmen gegen eine Geb├╝hr das vom Versicherer an sie abgetretene Risiko. R├╝ckversicherung ist eine Versicherung f├╝r Versicherungsunternehmen.

Die aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherung begrenzt die Gesamtsumme der Verluste, f├╝r die ein Zedent verantwortlich ist. Im Wesentlichen ist dies eine M├Âglichkeit f├╝r ein Versicherungsunternehmen, sich vor zu vielen unerwarteten Verlusten zu sch├╝tzen. Diese Obergrenze, die als Attachment Point bezeichnet wird, gilt nur, wenn der Wert von Schadensereignissen den Attachment Point erreicht. Sobald die Verluste den Attachment Point ├╝berschreiten, ist die R├╝ckversicherungsgesellschaft f├╝r die Verluste verantwortlich.

Betrachten Sie das Beispiel einer Versicherungsgesellschaft, die mit einer R├╝ckversicherungsgesellschaft einen aggregierten Stop-Loss-R├╝ckversicherungsvertrag abschlie├čt. Der Vertrag besagt, dass die Versicherungsgesellschaft f├╝r Verluste bis zu 500.000 USD verantwortlich ist, w├Ąhrend die R├╝ckversicherungsgesellschaft f├╝r alles ├╝ber dieser Grenze verantwortlich ist. Wenn sich die Anspr├╝che auf 750.000 USD belaufen, w├╝rde der R├╝ckversicherer f├╝r 250.000 USD verantwortlich sein.

Aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherungsvertr├Ąge

R├╝ckversicherungsvertr├Ąge haben oft eine Sprache, die den Betrag begrenzt, f├╝r den ein R├╝ckversicherer verantwortlich ist. Dies kann ein fester Betrag oder Prozentsatz der Verluste sein. Der Ankn├╝pfungspunkt wird durch Faktoren bestimmt, die den Schadenverlauf beeinflussen, wie z. B. die Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum entstandenen Sch├Ąden, das Risikoprofil der Versicherungsnehmer und demografische Entwicklungen.

Der Befestigungspunkt wird meistens durch einen Prozess der Finanzmodellierung bestimmt. Wie die meisten Modelle, die in der Versicherungsgesellschaft ausgef├╝hrt werden, verwenden diejenigen, die zur Berechnung des Befestigungspunkts f├╝r aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherungsvertr├Ąge verwendet werden, historische Daten und pr├Ądiktive Analysen.

Kritik an aggregierter Stop-Loss-R├╝ckversicherung

Aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherungsvertr├Ąge k├Ânnen f├╝r R├╝ckversicherungsunternehmen riskant sein, da sie alle Verluste ├╝ber einen bestimmten Betrag hinaus decken m├╝ssen. Kommt es bei einem Versicherungsunternehmen zu einer starken Versch├Ąrfung der Schadenschwere, etwa durch eine Katastrophe, k├Ânnte der R├╝ckversicherer m├Âglicherweise viele Sch├Ąden selbst decken, was zu einer Insolvenz f├╝hren k├Ânnte.

Aufgrund dieses Risikos erheben R├╝ckversicherer normalerweise eine hohe Geb├╝hr f├╝r diese Art von Deckung und legen den Pfandpunkt wahrscheinlich auf ein Vielfaches der typischen Schadenerfahrung eines Versicherungsunternehmens fest. Manchmal verlangen R├╝ckversicherer eine Art Mitbeteiligung des R├╝ckversicherten, die auf das Limit des R├╝ckversicherers angewendet wird. In einem solchen Fall darf die R├╝ckversicherung nur 90 % bis 95 % des Excess-Schadens decken.

H├Âhepunkte

  • Um sicherzustellen, dass Versicherungsunternehmen zahlungsf├Ąhig bleiben und ihre Anspr├╝che decken k├Ânnen, verlangen viele Regulierungsbeh├Ârden von Versicherungsunternehmen, ihre potenzielle Haftung zu reduzieren.

  • Die aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherung begrenzt den Gesamtbetrag der Verluste, f├╝r die ein Zedent am Anschlusspunkt verantwortlich ist.

  • Aggregierte Stop-Loss-R├╝ckversicherungsankn├╝pfungspunkte werden anhand von Faktoren berechnet, die den Schadenverlauf, die Risikoprofile der Versicherungsnehmer und demografische Trends beeinflussen.

  • Bei der aggregierten Stop-Loss-R├╝ckversicherung werden Verluste ├╝ber einem bestimmten Betrag w├Ąhrend der Vertragslaufzeit vom R├╝ckversicherer gedeckt und nicht vom urspr├╝nglichen Versicherer oder Zedenten.