Investor's wiki

Annehmlichkeit

Annehmlichkeit

Was ist eine Annehmlichkeit?

Der Begriff Annehmlichkeit bezieht sich auf eine Eigenschaft einer Immobilie,. die sie f√ľr potenzielle K√§ufer oder Mieter wertvoller macht. Der Begriff kann verwendet werden, um sich auf Merkmale sowohl von Wohn- als auch von Gewerbeimmobilien zu beziehen. Sie k√∂nnen von Hausbesitzern in Immobilienangeboten von Einfamilienh√§usern vorgestellt werden,. um potenzielle K√§ufer oder Mieter eines Einfamilienhauses anzuziehen. In einem gewerblichen Umfeld k√∂nnen Annehmlichkeiten Teil einer ausgefeilteren Marketingstrategie sein, um Mieter oder andere Nutzer der Immobilie anzuziehen.

Ausstattung verstehen

Der Begriff Annehmlichkeit wird h√§ufig in der Immobilienbranche verwendet. Es ist ein Merkmal, das als Vorteil eines Grundst√ľcks angesehen wird, unabh√§ngig davon, ob es sich um eine Wohn- oder Gesch√§ftsstruktur handelt. Annehmlichkeiten steigern in der Regel den Wert und/oder die Attraktivit√§t einer Immobilie und k√∂nnen in mehrere verschiedene Kategorien eingeteilt werden, darunter √∂ffentliche und immobilienspezifische.

Annehmlichkeiten steigern in der Regel den Wert und/oder die Attraktivität einer Immobilie.

Annehmlichkeiten f√ľr Wohnimmobilien erscheinen normalerweise in einem MLS-Eintrag ( Multiple Listing Service ). Immobilienmakler laden eine Reihe von Parametern hoch, die von den grundlegendsten Variablen bis zu den weniger wesentlichen, attraktiven Merkmalen reichen, die potenziellen K√§ufern auffallen k√∂nnen, wie z. B. der Lage der Immobilie. F√ľr viele K√§ufer sind Annehmlichkeiten Merkmale, die in den vier wichtigsten R√§umen eines Hauses zu finden sind ‚Äď der K√ľche, dem Hauptschlafzimmer, dem Esszimmer und den Badezimmern. Hausbesitzer, die in diese vier R√§ume investieren, erzielen beim Verkauf eines Hauses in der Regel die h√∂chste Rendite auf diese Investitionen.

Arten von Annehmlichkeiten

Annehmlichkeiten fallen in zwei allgemeine Kategorien ‚Äď √∂ffentliche Annehmlichkeiten und objektspezifische. √Ėffentliche Einrichtungen sind solche, die allen in der Umgebung zur Verf√ľgung stehen. Im Falle eines Wohnheims gelten Parks, Schulen, Einkaufszentren und Post√§mter als √∂ffentliche Einrichtungen. Wie der Name schon sagt, beziehen sich objektspezifische Annehmlichkeiten auf nur eine Immobilie. Beispielsweise wird ein Swimmingpool oder ein Whirlpool als objektspezifische Ausstattung angesehen. Die Annehmlichkeiten sind weiter nach der Art der Immobilie unterteilt, wie unten angegeben.

Wohnimmobilien

geh√∂rt ‚Äď ein beliebtes Sprichwort unter K√§ufern, Verk√§ufern und Immobilienmaklern. F√ľr die meisten K√§ufer ist die Lage der wichtigste Vorteil einer Immobilie. Diese Eigenschaft kann den Unterschied zwischen einer Immobilie im Wert von 200.000 US-Dollar und einer Immobilie im Wert von 1 Million US-Dollar ausmachen.

Auch Variablen wie Baustil, Wohnfl√§che und Anzahl der Schlaf- oder Badezimmer k√∂nnen dar√ľber entscheiden, ob sich ein K√§ufer weiter mit einer Immobilie besch√§ftigt. √úber diese Hauptbereiche hinaus suchen K√§ufer nach Annehmlichkeiten wie spezialisierten R√§umen. Diese k√∂nnen einen Unterhaltungsraum, ein Heimb√ľro oder einen Trainingsraum umfassen und k√∂nnen auch unz√§hlige Annehmlichkeiten umfassen, um K√§ufer anzuziehen.

Sie finden auch andere Annehmlichkeiten, die f√ľr √∂ffentliche Wohnungsanzeigen angegeben sind. K√§ufer schauen auch auf Folgendes, um festzustellen, ob sie in einer bestimmten Nachbarschaft kaufen werden ‚Äď Schulen, Einkaufszentren, Post√§mter, Parks, Spielpl√§tze, Laufstrecken, Freizeitzentren und andere.

Gewerbeimmobilien

Kommerzielle Immobilienentwickler haben zunehmend wertvolle Bodenfl√§che f√ľr Annehmlichkeiten aufgewendet, von denen sie glauben, dass sie ihre Strukturen von ansonsten √§hnlichen Strukturen unterscheiden werden. Branchenstudien haben gezeigt, dass diese Verbesserungen in der Regel in eine von vier Kategorien fallen:

  • Fitness- und gesundheitsbezogene Optionen wie Fitnessstudios oder Trainingseinrichtungen vor Ort

  • Annehmlichkeiten, die als Ablenkung vom Alltag dienen, wie Spielzimmer, Lounges auf dem Dach oder sozialer Raum

  • Flexible, komfortable Arbeitsbereiche wie offene Grundrisse, L√§rmschutz oder andere technologische Infrastruktur

  • Nat√ľrliche Umgebungen wie gr√ľne Au√üenterrassen oder Spazierwege

Diese Prinzipien haben sich auch √ľber B√ľroentwicklungen hinaus auf andere Projekte wie Krankenh√§user oder Universit√§ten ausgeweitet, die versuchen, sich in zunehmend wettbewerbsintensiven Umgebungen zu vermarkten.

Höhepunkte

  • Eine Annehmlichkeit ist ein Merkmal einer Immobilie, das sie f√ľr potenzielle K√§ufer oder Mieter wertvoller macht.

  • Entwickler von Gewerbeimmobilien haben die Arten von Annehmlichkeiten, die sie in ihren Geb√§uden anbieten, erweitert, um wettbewerbsf√§hig zu bleiben.

  • Ausstattungen k√∂nnen √∂ffentlich oder objektspezifisch sein.

  • Annehmlichkeiten werden h√§ufig in der Immobilienbranche verwendet und sind in Immobilienanzeigen zu finden.

  • Die Lage ist eine der wichtigsten Annehmlichkeiten f√ľr die meisten K√§ufer von Wohnimmobilien.