Investor's wiki

Akkreditierter Investor

Akkreditierter Investor

Was ist ein akkreditierter Investor?

Ein akkreditierter Anleger ist eine Einzelperson oder ein Unternehmen, das zum Handel mit Wertpapieren berechtigt ist, die m√∂glicherweise nicht bei den Finanzbeh√∂rden registriert sind. Sie haben Anspruch auf diesen privilegierten Zugang, wenn sie mindestens eine Anforderung in Bezug auf ihr Einkommen, ihr Verm√∂gen, ihre Verm√∂gensgr√∂√üe, ihren Governance-Status oder ihre Berufserfahrung erf√ľllen.

In den USA wird der Begriff akkreditierter Anleger von der Securities and Exchange Commission (SEC) gemäß Regulation D verwendet,. um sich auf Anleger zu beziehen, die finanziell versiert sind und einen geringeren Schutzbedarf durch behördliche Offenlegungsunterlagen haben. Zu den akkreditierten Anlegern gehören vermögende Privatpersonen (HNWIs), Banken, Versicherungsgesellschaften, Makler und Treuhandgesellschaften.

Akkreditierte Investoren verstehen

Akkreditierte Anleger sind gesetzlich berechtigt, Wertpapiere zu kaufen, die nicht bei Aufsichtsbeh√∂rden wie der SEC registriert sind. Viele Unternehmen beschlie√üen, Wertpapiere dieser Klasse von akkreditierten Anlegern direkt anzubieten. Da diese Entscheidung Unternehmen die Befreiung von der Registrierung von Wertpapieren bei der SEC erm√∂glicht, k√∂nnen sie viel Geld sparen. Diese Art des Aktienangebots wird als Privatplatzierung bezeichnet. Es hat das Potenzial, diese akkreditierten Investoren einem hohen Risiko auszusetzen. Daher m√ľssen die Beh√∂rden sicherstellen, dass sie finanziell stabil, erfahren und √ľber ihre riskanten Unternehmungen informiert sind.

Wenn Unternehmen beschlie√üen, ihre Aktien akkreditierten Anlegern anzubieten, beschr√§nkt sich die Rolle der Aufsichtsbeh√∂rden darauf, die notwendigen Richtlinien f√ľr die Festlegung von Benchmarks zu √ľberpr√ľfen oder anzubieten, um festzustellen, wer als akkreditierter Anleger qualifiziert ist. Aufsichtsbeh√∂rden helfen bei der Feststellung, ob der Antragsteller √ľber die erforderlichen finanziellen Mittel und Kenntnisse verf√ľgt, um die mit der Anlage in nicht registrierten Wertpapieren verbundenen Risiken einzugehen.

Akkreditierte Investoren haben auch privilegierten Zugang zu Risikokapital,. Hedgefonds,. Angel-Investitionen und Transaktionen mit komplexen und risikoreicheren Investitionen und Instrumenten.

Anforderungen f√ľr akkreditierte Investoren

Die Vorschriften f√ľr akkreditierte Anleger variieren von einem Rechtsraum zum anderen und werden h√§ufig von einer lokalen Marktregulierungsbeh√∂rde oder einer zust√§ndigen Beh√∂rde festgelegt. In den USA wird die Definition eines akkreditierten Anlegers von der SEC in Regel 501 der Verordnung D dargelegt.

Um ein akkreditierter Investor zu sein, muss eine Person in den letzten zwei Jahren ein Jahreseinkommen von mehr als 200.000 USD (300.000 USD f√ľr gemeinsames Einkommen) haben, mit der Erwartung, im laufenden Jahr das gleiche oder ein h√∂heres Einkommen zu erzielen. Eine Person muss in den letzten zwei Jahren entweder allein oder mit einem Ehepartner ein Einkommen √ľber den Schwellenwerten erzielt haben. Die Einkommenspr√ľfung kann nicht erf√ľllt werden, indem ein Jahr des Einkommens einer Einzelperson und die n√§chsten zwei Jahre des gemeinsamen Einkommens mit einem Ehepartner nachgewiesen werden.

Eine Person gilt auch als akkreditierter Investor, wenn sie entweder einzeln oder gemeinsam mit ihrem Ehepartner √ľber ein Nettoverm√∂gen von mehr als 1 Million US-Dollar verf√ľgt. Die SEC betrachtet eine Person auch als akkreditierten Anleger, wenn sie ein Komplement√§r,. leitender Angestellter oder Direktor des Unternehmens ist, das die nicht registrierten Wertpapiere ausgibt.

Ein Unternehmen gilt als akkreditierter Investor, wenn es sich um eine private Gesch√§ftsentwicklungsgesellschaft oder eine Organisation mit einem Verm√∂gen von mehr als 5 Millionen US-Dollar handelt. Auch wenn ein Unternehmen aus Anteilseignern besteht, die akkreditierte Investoren sind, ist das Unternehmen selbst ein akkreditierter Investor. Eine Organisation kann jedoch nicht mit dem alleinigen Zweck des Erwerbs bestimmter Wertpapiere gegr√ľndet werden. Wenn eine Person eine ausreichende Ausbildung oder Berufserfahrung nachweisen kann, die ihr Fachwissen √ľber nicht registrierte Wertpapiere belegt, kann sie sich ebenfalls als akkreditierter Anleger qualifizieren.

Im Jahr 2020 änderte der US-Kongress die Definition eines akkreditierten Anlegers, um registrierte Makler und Anlageberater einzubeziehen.

Am 26. August 2020 hat die US Securities and Exchange Commission die Definition eines akkreditierten Anlegers ge√§ndert. Laut der Pressemitteilung der SEC ‚Äěerm√∂glichen die √Ąnderungen Anlegern, sich als akkreditierte Anleger zu qualifizieren, basierend auf definierten Ma√üst√§ben f√ľr berufliche Kenntnisse, Erfahrungen oder Zertifizierungen zus√§tzlich zu den bestehenden Tests f√ľr Einkommen oder Verm√∂gen. Die √Ąnderungen erweitern auch die Liste der Unternehmen, die dies k√∂nnen sich als akkreditierte Investoren qualifizieren, einschlie√ülich dadurch, dass sich jede juristische Person, die einen Investitionstest besteht, qualifizieren kann."

Neben anderen Kategorien definiert die SEC akkreditierte Anleger jetzt so, dass sie Folgendes umfassen: Personen, die √ľber bestimmte professionelle Zertifizierungen, Bezeichnungen oder Referenzen verf√ľgen; Personen, die ‚Äěsachkundige Mitarbeiter‚Äú eines privaten Fonds sind; und SEC- und staatlich registrierte Anlageberater.

Zweck der Anforderungen f√ľr akkreditierte Investoren

Jede Regulierungsbeh√∂rde eines Marktes hat die Aufgabe, sowohl Investitionen zu f√∂rdern als auch Anleger zu sch√ľtzen. Auf der einen Seite haben die Regulierungsbeh√∂rden ein begr√ľndetes Interesse daran, Investitionen in riskante Unternehmungen und unternehmerische Aktivit√§ten zu f√∂rdern, da sie das Potenzial haben, sich in Zukunft als Multipacker zu erweisen. Solche Initiativen sind riskant, k√∂nnen sich auf konzeptionelle Forschungs- und Entwicklungsaktivit√§ten ohne marktf√§higes Produkt konzentrieren und k√∂nnen mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern. Wenn diese Unternehmungen erfolgreich sind, bieten sie ihren Investoren eine gro√üe Rendite. Allerdings haben sie auch eine hohe Ausfallwahrscheinlichkeit.

Andererseits m√ľssen die Aufsichtsbeh√∂rden weniger sachkundige Privatanleger sch√ľtzen, die m√∂glicherweise nicht √ľber das finanzielle Polster verf√ľgen, um hohe Verluste zu verkraften, oder die mit ihren Anlagen verbundenen Risiken verstehen. Daher erm√∂glicht die Bereitstellung von akkreditierten Investoren den Zugang sowohl f√ľr Investoren, die finanziell gut ausgestattet sind, als auch f√ľr Investoren, die sachkundig und erfahren sind.

Es gibt kein formelles Verfahren, um ein akkreditierter Investor zu werden. Vielmehr liegt es in der Verantwortung der Verk√§ufer solcher Wertpapiere, eine Reihe verschiedener Schritte zu unternehmen, um den Status von juristischen oder nat√ľrlichen Personen zu √ľberpr√ľfen, die als akkreditierte Anleger behandelt werden m√∂chten.

Einzelpersonen oder Parteien, die akkreditierte Anleger werden m√∂chten, k√∂nnen sich an den Emittenten der nicht registrierten Wertpapiere wenden. Der Emittent kann den Antragsteller bitten, einen Fragebogen zu beantworten, um festzustellen, ob der Antragsteller als akkreditierter Anleger qualifiziert ist. Der Fragebogen kann verschiedene Anh√§nge erfordern: Kontoinformationen, Jahresabschl√ľsse und eine Bilanz,. um die Qualifikation zu √ľberpr√ľfen. Die Liste der Anh√§nge kann sich auf Steuererkl√§rungen,. W-2- Formulare, Gehaltsabrechnungen und sogar Briefe aus Bewertungen von CPAs,. Steueranw√§lten, Anlagemaklern oder Beratern erstrecken. Dar√ľber hinaus k√∂nnen die Emittenten auch die Kreditauskunft einer Person f√ľr eine zus√§tzliche Bewertung auswerten.

Beispiel eines akkreditierten Investors

Angenommen, es gibt eine Person, deren Einkommen in den letzten drei Jahren 150.000 US-Dollar betrug. Sie meldeten einen Hauptwohnsitzwert von 1 Million US-Dollar (mit einer Hypothek von 200.000 US-Dollar), ein Auto im Wert von 100.000 US-Dollar (mit einem ausstehenden Darlehen von 50.000 US-Dollar), ein 401(k)-Konto mit 500.000 US-Dollar und ein Sparkonto mit 450.000 US-Dollar. W√§hrend diese Person den Einkommenstest nicht besteht, ist sie gem√§√ü dem Test des Nettoverm√∂gens ein akkreditierter Investor, der den Wert des Hauptwohnsitzes einer Person nicht umfassen kann. Das Nettoverm√∂gen wird als Verm√∂gen abz√ľglich Verbindlichkeiten berechnet.

Das Nettoverm√∂gen dieser Person betr√§gt genau 1 Million Dollar. Dies beinhaltet eine Berechnung ihres Verm√∂gens (au√üer ihrem Hauptwohnsitz) von 1.050.000 USD (100.000 USD + 500.000 USD + 450.000 USD) abz√ľglich eines Autokredits in H√∂he von 50.000 USD. Da sie die Eigenkapitalanforderungen erf√ľllen, qualifizieren sie sich als akkreditierter Investor.

Höhepunkte

  • Verk√§ufer von nicht registrierten Wertpapieren d√ľrfen nur an akkreditierte Anleger verkaufen, die als finanziell versiert genug gelten, um die Risiken zu tragen.

  • Akkreditierte Anleger d√ľrfen nicht registrierte Wertpapiere kaufen und in sie investieren, solange sie eine (oder mehrere) Anforderungen in Bezug auf Einkommen, Nettoverm√∂gen, Verm√∂gensgr√∂√üe, Governance-Status oder Berufserfahrung erf√ľllen.

  • Nicht registrierte Wertpapiere gelten als von Natur aus riskanter, da ihnen die normalen Offenlegungen fehlen, die mit der SEC-Registrierung einhergehen.

FAQ

Wer qualifiziert sich als akkreditierter Investor?

Die SEC definiert einen akkreditierten Investor als entweder:1. eine Person mit einem Bruttoeinkommen von √ľber 200.000 USD in jedem der beiden letzten Jahre oder einem gemeinsamen Einkommen mit einem Ehepartner oder Partner von √ľber 300.000 USD in diesen Jahren und einer vern√ľnftigen Erwartung des gleichen Einkommensniveaus im laufenden Jahr.1. eine Person, deren individuelles Nettoverm√∂gen oder gemeinsames Nettoverm√∂gen mit dem Ehepartner oder Partner dieser Person 1.000.000 USD √ľbersteigt, ohne den Hauptwohnsitz der Person.

Gibt es noch andere Möglichkeiten, ein akkreditierter Investor zu werden?

Unter bestimmten Umständen kann den Direktoren, leitenden Angestellten oder Komplementären einer Firma die Bezeichnung eines akkreditierten Anlegers zugewiesen werden, wenn diese Firma der Emittent der angebotenen oder verkauften Wertpapiere ist. In einigen Fällen kann auch ein Finanzexperte mit einer FINRA Series 7, 62 oder 65 als akkreditierter Investor fungieren. Es gibt einige zusätzliche Methoden, die weniger relevant sind, z. B. jemand, der einen Trust mit einem Vermögen von mehr als 5 Millionen US-Dollar verwaltet.

Welche Privilegien erhalten akkreditierte Investoren, die andere nicht haben?

Gem√§√ü den Wertpapiergesetzen des Bundes d√ľrfen nur akkreditierte Anleger an bestimmten Wertpapierangeboten teilnehmen. Dazu k√∂nnen unter anderem Anteile an Privatplatzierungen, strukturierten Produkten und Private-Equity- oder Hedge-Fonds geh√∂ren.

Warum m√ľssen Sie akkreditiert sein, um in diese Produkte zu investieren?

Ein Grund, warum diese Angebote auf akkreditierte Anleger beschr√§nkt sind, besteht darin sicherzustellen, dass alle teilnehmenden Anleger finanziell versiert und in der Lage sind, f√ľr sich selbst zu sorgen oder Volatilit√§tssch√ľbe oder das Risiko gro√üer Verluste zu ertragen, wodurch der regulatorische Schutz, der sich aus einem registrierten Angebot ergibt, unn√∂tig wird.