Investor's wiki

Abrechnungsfehler

Abrechnungsfehler

Was ist ein Buchungsfehler?

Buchungsfehler ist ein Fehler in einer Buchung , der nicht beabsichtigt war. Wenn der Fehler entdeckt wird, wird er oft sofort behoben. Wenn es keine sofortige L√∂sung gibt, wird eine Untersuchung des Fehlers durchgef√ľhrt. Ein Buchungsfehler sollte nicht mit Betrug verwechselt werden,. bei dem es sich um eine vors√§tzliche Handlung handelt, bei der Eintr√§ge zugunsten der Firma verborgen oder ge√§ndert werden. Obwohl es zahlreiche Arten von Fehlern gibt, sind die h√§ufigsten Rechnungslegungsfehler entweder Schreibfehler oder Fehler im Rechnungslegungsprinzip.

Buchhaltungsfehler verstehen

Buchungsfehler sind unbeabsichtigte Fehler in der Buchf√ľhrung und manchmal leicht zu erkennen und zu beheben. Wenn beispielsweise die Belastungen und Gutschriften in der Probebilanz nicht denselben Betrag ergeben , kann ein Buchhalter leicht erkennen, welches Konto ungenau ist. Die Probebilanz ist eine Art Arbeitsblatt, das Buchhalter verwenden, um die Soll- und Habenbuchungen zu erfassen. Die Summen aus der Probebilanz werden sp√§ter auf den Abschluss zum Ende des Berichtszeitraums √ľbertragen. Es gibt jedoch F√§lle, in denen Buchungsfehler vorliegen, die Probebilanz jedoch nicht aus dem Gleichgewicht geraten ist, was schwieriger sein kann, die Fehler zu identifizieren und zu beheben.

Arten von Buchhaltungsfehlern

Es gibt zahlreiche Arten von Buchhaltungsfehlern, und einige der h√§ufigsten Fehler sind unten aufgef√ľhrt.

Fehler beim urspr√ľnglichen Eintrag

Ein Fehler bei der urspr√ľnglichen Buchung liegt vor, wenn ein falscher Betrag auf ein Konto gebucht wird. Der Fehler, der f√ľr den falschen Betrag gebucht wurde, w√ľrde sich auch in einem der anderen mit der Transaktion verbundenen Konten widerspiegeln. Mit anderen Worten, alle beteiligten Konten w√§ren ausgeglichen, aber mit den falschen Betr√§gen.

Duplizierungsfehler

Ein Duplizierungsfehler liegt vor, wenn ein Buchungseintrag dupliziert wird, was bedeutet, dass er f√ľr denselben Eintrag zweimal belastet oder gutgeschrieben wird. Wenn beispielsweise eine Ausgabe zweimal mit demselben Betrag belastet wurde, w√§re dies ein Doppelbuchungsfehler.

Unterlassungsfehler

Ein Unterlassungsfehler liegt vor, wenn eine Buchung nicht vorgenommen wurde, obwohl f√ľr den Zeitraum eine Transaktion stattgefunden hat. Beispielsweise wird ein Kreditorenkonto,. bei dem es sich um kurzfristige Schulden handelt, die Unternehmen Lieferanten und Verk√§ufern schulden,. nicht gutgeschrieben, wenn Waren auf Kredit gekauft wurden. Dies ist √ľblich, wenn viele Rechnungen von Lieferanten erfasst werden m√ľssen und die Rechnung verloren geht oder nicht ordnungsgem√§√ü erfasst wird.

Ein Unterlassungsfehler k√∂nnte auch das Vergessen beinhalten, den Verkauf eines Produkts an einen Kunden oder Einnahmen aus Forderungen aus Lieferungen und Leistungen zu erfassen. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen spiegeln das Geld wider, das Kunden einem Unternehmen f√ľr verkaufte Produkte schulden.

Fehler bei der Buchungsstornierung

Ein Fehler bei der Buchungsstornierung liegt vor, wenn die Buchung in die falsche Richtung gebucht wird, dh eine Belastung als Haben oder umgekehrt gebucht wurde. Beispielsweise werden die Kosten der verkauften Waren,. die Rohstoffe und Inventar enthalten,. gutgeschrieben statt belastet, und fertiges Inventar wird belastet statt gutgeschrieben.

Prinzipieller Fehler

Rechnungslegungsfehler tritt auf, wenn eine Rechnungslegungsvorschrift irrt√ľmlich angewendet wird. Beispielsweise wird ein Ger√§tekauf als Betriebsausgabe gebucht. Die Betriebskosten sind die t√§glichen Ausgaben und beinhalten keinen Kauf von Anlageverm√∂gen. Auch der Kauf von Verm√∂genswerten sollte in der Bilanz erfasst werden, w√§hrend Betriebsausgaben in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst werden sollten.

Fehler der Kommission

Ein Provisionsfehler ist ein Fehler, der auftritt, wenn ein Buchhalter oder Buchhalter eine Belastung oder Gutschrift auf dem richtigen Konto, aber auf dem falschen Nebenkonto oder Hauptbuch erfasst. Beispielsweise wird Geld, das von einem Kunden eingegangen ist, ordnungsgem√§√ü dem Debitorenkonto gutgeschrieben, aber dem falschen Kunden. Der Fehler w√ľrde im Nebenbuch der Debitorenbuchhaltung angezeigt,. das alle Rechnungen und Transaktionen der Kunden enth√§lt.

Eine Zahlung an einen Kreditor, der als Verbindlichkeiten erfasst ist, aber an die falsche Rechnung oder den falschen Kreditor, ist ebenfalls ein Provisionsfehler. Der Fehler w√ľrde im sekund√§ren Kreditorenbuch als an den falschen Kreditor gebucht angezeigt.

Ausgleichsfehler

Fehlerkompensation liegt vor, wenn ein Fehler durch einen ebenfalls fehlerhaften Ausgleichseintrag kompensiert wurde. Beispielsweise wird ein falscher Betrag im Bestand erfasst und durch den gleichen falschen Betrag ausgeglichen, der in den Kreditorenbuchhaltungen erfasst wird, um diesen Bestand zu bezahlen.

Erkennung und Vermeidung von Buchungsfehlern

Unbeabsichtigte Fehler in der Buchhaltung sind h√§ufig, wenn der Buchf√ľhrer nicht aufpasst oder die Buchhaltungssoftware veraltet ist. Die Entdeckung solcher Fehler erfolgt normalerweise, wenn Unternehmen ihren Monatsabschluss durchf√ľhren. Einige Unternehmen k√∂nnen diese Aufgabe am Ende jeder Woche durchf√ľhren. Die meisten Fehler, wenn nicht alle, k√∂nnen ziemlich einfach korrigiert werden.

Ein Audit-Trail kann erforderlich sein, wenn eine wesentliche Abweichung nicht schnell behoben werden kann. Die √ľbliche Methode zum Umgang mit unwesentlichen Abweichungen besteht darin, ein Zwischenkonto in der Bilanz zu erstellen oder den geringf√ľgigen Betrag in der Gewinn- und Verlustrechnung als ‚ÄěSonstiges‚Äú auszugleichen.

Rechnungen an Kunden und Lieferanten nachzuverfolgen und sicherzustellen, dass sie sofort und korrekt in die Buchhaltungssoftware eingegeben werden, kann dazu beitragen, Schreibfehler zu reduzieren. Ein monatlicher Bankenabgleich kann helfen, Fehler vor dem Berichtszeitraum am Ende des Quartals oder Gesch√§ftsjahres aufzudecken. Eine Bankabstimmung ist ein Vergleich der internen Finanzaufzeichnungen und -transaktionen eines Unternehmens mit den Kontoausz√ľgen der Bank f√ľr das Unternehmen.

Nat√ľrlich kann kein Unternehmen alle Fehler verhindern, aber mit angemessenen internen Kontrollen k√∂nnen sie relativ schnell identifiziert und korrigiert werden.

Höhepunkte

  • Ein Unterlassungsfehler liegt vor, wenn trotz einer f√ľr den Zeitraum erfolgten Transaktion keine Buchung erfolgt.

  • Ein Buchungsfehler sollte nicht mit Betrug verwechselt werden, bei dem es sich um eine vors√§tzliche Handlung handelt, bei der Eintr√§ge zugunsten der Firma verschleiert oder ge√§ndert werden.

  • Ein Buchungsfehler ist ein Fehler in einer Buchung, der nicht beabsichtigt war.

  • Buchhaltungsfehler k√∂nnen das Duplizieren derselben Buchung umfassen, oder ein Konto wird korrekt erfasst, aber f√ľr den falschen Debitor oder Kreditor.